10-Tage Reise

Blumenreise: Namaqualand und Westküste

Eine 10 -Tage Erlebnisreise

Nach guten Winterregen verwandelt sich Namaqualand aus einer dürren Halbwüste in eine Märchenwelt von Wildblumen in allen Farben und Schattierungen, die sich, soweit das Auge reicht, erstreckt.
Die Vielfalt der Wildblumen ist endlos:

  • Eispflanzen oder Mittagsblumen, Sukkulenten
  • Knollen, Zwiebelarten, und Würzelstock
  • Pelargonien, Margeriten, und Euphorbien, um nur ein paar Teile davon zu nennen, wovon viele endemisch sind.

Über 500km erstreckt sich das Gebiet, von Langebaan im Süden bis Springbok im Norden und schließt ein:

    • West Coast NationalPark,Namaqualand National Park,
    • Goegap Naturreservat und das Knollenzentrum der Welt, Nieuwoudtville.

Die Reise eignet sich für Naturliebhaber die gerne die Pflanzenwelt aus nächster Nähe erforschen wollen, und bietet eine grosse Verschiedenheit an wie:

        • Küsten-, Berg- und Feuchtgebiete,
        • damit verbunden Vogel- und Wildsafari Erlebnisse.

Fakultative Verlängerung in Kapstadt und Umgebung, je nach Wahl:

        • Kap der Guten Hoffnung, Tafelberg, Wale bei Hermanus u. a.

2 Comments

  1. Bernd

    Wir fühlten uns bei Sandy sehr gut aufgehoben. Sie brachte uns zu den schönsten Stellen mit Frühjahrsblühern, so dass wir einen Einblick in die vielfältige Pflanzenvielfalt Namaqualands, und die bemerkenswerten Lebensräume erhielten. Gern erinnern wir uns an diese wunderschöne, eindrucksvolle und gut organisierte Reise.
    Karin, Erika und Bernd

    Reply
  2. Martina

    n den vergangenen Jahren habe ich an zwei botanischen Reisen teilgenommen, die durch Far and Wide Tours durchgeführt wurden. Beide Reisen waren hervorragend: Durch die guten Ortskenntnisse von Sandy konnte ich die Vielfalt der südafrikanischen Flora kennenlernen und bestaunen, und es blieb auch ausreichend Zeit, die wunderbaren Blumen zu fotografieren. Die Vorbereitung und Durchführung der Reisen war sehr gut, wir erhielten eine Liste der wichtigsten Pflanzen, Sandy holte uns persönlich vom Flughafen ab und ging auf unsere Bedürfnisse ein, so dass auch Zeit für spontane Abstecher und Stopps blieb. Sogar nach der Reise verbrachte Sandy noch viel Zeit, um mir anhand von Fotos bei der Bestimmung von Blumen zu helfen.
    Die Auswahl der Unterkünfte und die Verpflegung war gut: Landestypisch mit Atmosphäre und persönlichem Ambiente. Was mir besonders gut gefallen hat: Wir konnten viele neue und auch manche weniger bekannte Orte kennenlernen und zu Fuß durchstöbern. Dabei haben wir nicht nur zahllose Blumen gesehen, sondern auch spannende Vögel und andere Tiere. Unvergessen ist der Tanz der Flamingos an den Klärteichen bei Kapstadt.
    Ich denke auch heute noch oft an diese wunderbaren Reisen!
    Martina

    Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *